Willkommen auf der Website der Gemeinde Oberhof



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Oberhof Gemeinde Oberhof Gemeinde Oberhof Gemeinde Oberhof Gemeinde Oberhof
  • Druck Version
  • PDF

Ersatzwahl Stimmenzähler vom 28.06.2020 - Anmeldeverfahren

Die Ersatzwahl für den Rest der Amtsperiode 2018/2021 für einen Stimmenzähler oder eine Stimmenzählerin findet am 28. Juni 2020 statt.

Hier die Infos zum Anmeldeverfahren.

Grundsätzlich sah der Gemeinderat Wölflinswil an der Sommergemeindeversammlung vom Freitag, 19. Juni 2020, Wahlen vor. Für den Rest der Amtsperiode 2018/2021 sind zu wählen: ein Mitglied des Gemeinderates sowie nach dem Rücktritt von Sandra Kehrli Bieli auch ein Mitglied der Schulpflege.

In Oberhof sollte an der Sommergemeindeversammlung vom 18. Juni 2020 die Ersatzwahl eines Stimmenzählers durchgeführt werden.

Aufgrund der aussergewöhnlichen Lage sagen die Gemeinderäte von Wölflinswil und Oberhof die Wahlversammlungen ab. Gemäss § 16 der Sonderverordnung (SonderV 20-1) vom 1. April 2020 können Gemeinden, welche ihre Behörden an der Gemeindeversammlung wählen, die notwendigen Wahlen an der Urne durchführen.

Die Gemeinderäte von Wölflinswil und Oberhof haben entschieden, diese Möglichkeit zu nutzen. Folgende Ersatzwahlen für den Rest der Amtsperiode 2018/2021 werden am 28. Juni 2020 an der Urne durchgeführt:

  • ein Mitglied des Gemeinderates (Wölflinswil);

  • ein Mitglied der Schulpflege (Wölflinswil);

  • ein Stimmenzähler (Oberhof.

Wahlvorschläge sind gemäss § 29a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) und § 21b der Verordnung über die politischen Rechte (VGPR) unter Erfüllung sämtlicher formeller Erfordernisse von 10 Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bis spätestens am 44. Tag vor dem Wahltag, (d.h. bis am Freitag, 15. Mai 2020, 12.00 Uhr) bei der Gemeindekanzlei einzureichen.

Die erforderlichen Formulare können bei der Gemeindekanzlei bezogen oder auf den Gemeindewebseiten heruntergeladen werden. Nur die bis zum 15. Mai 2020 korrekt angemeldeten Kandidaturen können den Stimmberechtigten mit den Wahlunterlagen zur Kenntnis gebracht werden.

Sind weniger oder gleich viele wählbare Kandidaten für den zu besetzenden Sitz vorgeschlagen, als zu wählen sind, ist mit der Publikation der Namen eine Nachmeldefrist von 5 Tagen anzusetzen, innert der neue Vorschläge eingereicht werden können. Übertrifft die Anzahl der Anmeldungen nach dieser Frist die Anzahl der zu vergebenden Sitze nicht, werden die Vorgeschlagenen vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt. Andernfalls kommt es am 28. Juni 2020 zur Urnenwahl.

Es wird auf den Grundsatz verwiesen, dass im ersten Wahlgang jede in der Gemeinde wahlfähige Person als Kandidat oder Kandidatin gültige Stimmen erhalten kann (§ 30 Abs. 1 GPR).

Gemäss § 15 SonderV 20-1 ist ausnahmsweise auch bei der Gemeinderatsersatzwahl bereits im ersten Wahlgang eine stille Wahl möglich.

Bei Fragen zum Wahlverfahren oder Vorgehen bei Unvereinbarkeiten gibt die Gemeindekanzlei gerne Auskunft.

Bitte denken Sie daran, dass Sie beim Sammeln der Unterschriften die Verhaltensempfehlungen des Bundesrates einhalten.


Dokument Anmeldeformular_Stimmenzahler_Ohof.doc (doc, 65.0 kB)


Datum der Neuigkeit 15. Apr. 2020
© copyright 2020 Gemeinde Oberhof